Rollgerüste

Das Aufstellen, Ändern und Abbauen von Rollgerüsten mit einer Höhe von mehr als 3 Metern darf nur von Personen vorgenommen werden, die an einer besonderen eintägigen Gerüstausbildung teilgenommen haben.

Vor der Montage des Rollgerüsts ist zu kontrollieren, ob alle Teile vorhanden sowie ganz und intakt sind. Defekte und beschädigte Gerüstteile sind zu entsorgen.

Auf der Baustelle muss eine Gebrauchsanweisung auf Dänisch vorhanden sein. Sie muss u.a. die zulässige Flächenlast und Punktlast angeben. Die Gebrauchsanweisung ist dem Beschäftigten zusammen mit einer konkreten Anweisung zur betreffenden Arbeitsaufgabe auszuhändigen.

rullestilladser-kap-3-tysk

Aus der Gebrauchsanweisung muss hervorgehen, wann und wie das Gerüst mit Stützbeinen versehen werden muss.

Aufstellung, Veränderung und Abnahme

Befolgen Sie die Montageanleitung des Lieferanten bei der Aufstellung und dem Abbau des Rollgerüsts. Die Montageanleitung muss bei der Aufstellung eines Rollgerüsts immer zugänglich sein.

Die Unterlage muss eben und ausreichend tragfähig sein.

Das Rollgerüst muss senkrecht stehen und es darf nicht möglich sein, dass es kippt.

Das Rollgerüst muss mit Treppen, Steigleitern oder Leitern ausgestattet sein, die man verwenden muss, um auf das Gerüst zu steigen. Die Zugangsöffnung muss mindestens 0,4 x 0,6 m groß sei, und mit über Scharniere befestigten Klappen oder Schiebeklappen ausgestattet sein. Die Klappen müssen geschlossen sein, wenn auf dem Boden gearbeitet wird.

Ab einer Höhe von 2 m muss immer ein Geländer angebracht sein. Geländer müssen auch an niedrigeren Gerüsten angebracht sein, wenn eine besondere Absturzgefahr besteht oder wenn ein Sturz auf die Unterlage besonders gefährlich wäre. Geländer bestehen aus einer Handleiste in 1 Meter Höhe, einer Knieleiste in 0,5 Meter Höhe und einem Fußbrett von mindestens 0,15 m.

Die Arbeitsplattform muss das Gerüst sowohl in der Breite als auch in der Länge völlig ausfüllen. Der Boden darf nicht kippen oder sich verschieben können, und die Räder müssen fest sitzen.

Das Rollgerüst darf nicht an anderen Gebäudeteilen oder Konstruktionen befestigt werden. Es lohnt sich nicht, eine Hebebühne oder ein Rollgerüst anstatt einer Leiter zu verwenden, wenn Sie nur an einem einzigen Tag in der Höhe arbeiten müssen

Arbeit auf Rollgerüsten

Alle Räder müssen während der Verwendung festgestellt sein. Die Bremsen müssen während der Verwendung von Werkzeug leicht zu bedienen.

Auf dem Gerüst dürfen sich keine Personen befinden, während es verlegt wird.

Verwenden Sie nie Kästen, Leitern o.ä., um eine zusätzliche Arbeitshöhe zu schaffen.