En ny version af håndbogen er netop udkommet.

Den nye håndbog findes dog kun som én samlet pdf lige nu. Vi forventer at være klar med en online version i løbet af efteråret.

Se den nye version af Håndbogen

Maschinen für Metall

Metallkreissägen

Über das hinaus, was über Holzkappsägen gesagt wurde, müssen Kappsägen für Metall auch:

  • Mit einem Haltegriff (Totmannsknopf) bedient werden.
  • Einen Notstopp haben.
  • So schnell wie möglich stoppen, wenn man den Haltegriff loslässt.
  • Eine Reibkupplung oder etwas anderes haben, das den Gefahren vorbeugt, die sich daraus ergeben können, dass die Klinge in das Werkstück haut oder sich dort festsetzt.

Kappsägen, bei denen die Klinge mechanisch vorgeschoben werden, müssen über einen weiteren Schutz verfügen, z.B. eine Abschirmung, so dass man das Werkzeug nicht berühren kann eine Zweihandbedienung, ein Lichtgitter o.ä.

Metallkreissägen dürfen jedoch dann von Jugendlichen unter 18 Jahren bedient werden, wenn die Maschinen in einer solchen Weise abgeschirmt sind, dass die beweglichen und bearbeitenden Teile während des Betriebs nicht zugänglich sind und keine weiteren Gefahren mit der Maschine verbunden sind. Dies gilt jedoch nur, wenn der Jugendliche gründlich in der Benutzung geschult worden ist.

Im Zusammenhang mit der Arbeit muss eine Gebrauchsanweisung auf Dänisch vorhanden sein, die darüber informiert, wie die Maschine aufstellt, bedient und gewartet wird.

Gewindeschneidemaschinen

Man muss Gewindeschneidemaschinen mit einem Fußpedal oder einem Halte­griff bedienen, der die Maschine stoppt, wenn man ihn loslässt. Das Fußpedal muss abgeschirmt sein, so dass man nicht versehentlich starten kann, und es muss im Übrigen über drei Stellungen verfügen:

  • Obere unbeeinflusste Stellung: Maschine angehalten.
  • Mittlere Stellung: Maschine läuft.
  • Untere Stellung: Notstoppfunktion.

Lange rotierende Rohrteile, die herausragen, müssen abgeschirmt und in Rohrböcken unterstützt werden.

Das Abstechen von Rohren, die in Schneidemaschinen rotieren, darf nur auf Maschinen erfolgen, auf die ein Rohrschneider montiert ist. Gewindeschneiden und Abstechen dürfen nicht an Rohren vorgenommen werden, die mit Anschlussstücken montiert sind.

Man darf keine Anschlussstücke an Rohre schrauben, die in Gewindeschneidemaschinen rotieren.

Gewindeschneidemaschinen dürfen jedoch dann von Jugendlichen unter 18 Jahren bedient werden, wenn die Maschinen in einer solchen Weise abgeschirmt sind, dass die beweglichen und bearbeitenden Teile während des Betriebs nicht zugänglich sind und keine weiteren Gefahren mit der Maschine verbunden sind. Dies gilt jedoch nur, wenn der Jugendliche gründlich in der Benutzung geschult worden ist.

Im Zusammenhang mit der Arbeit muss eine Gebrauchsanweisung auf Dänisch vorhanden sein, die darüber informiert, wie die Maschine aufstellt, bedient und gewartet wird.