En ny version af håndbogen er netop udkommet.

Den nye håndbog findes dog kun som én samlet pdf lige nu. Vi forventer at være klar med en online version i løbet af efteråret.

Se den nye version af Håndbogen

Elektrisches Handwerkzeug

Inspektion

Die Unternehmen müssen sicher stellen, dass elektrisch betriebene Handwerkzeuge regelmäßig nach den Anweisungen des Herstellers überprüft werden.

  • Allgemeine elektrische Handwerkzeuge (Klasse I), müssen mindestens alle zwei Monate überprüft werden.
  • Doppelt isolierte Werkzeuge (Klasse II) müssen normalerweise alle 6 Monate überprüft werden. Das meiste professionelle Handwerkzeug ist doppelt isoliert.

Verwendung

Jugendliche unter 18 Jahren dürfen grundsätzlich keine vibrationsbelastenden Handwerkzeuge o.ä. mit einer Belastung über 130 dB(HA) bedienen, sofern dies nicht im Zusammenhang mit einer qualifizierenden Ausbildung (z.B. als Lehrling) geschieht, und nur, wenn sie eine gründliche Schulung erhalten haben.

Es ist jedoch erlaubt, dass Jugendliche Arbeiten von kurzer Dauer mit vibrierenden Werkzeugen durchführen (weniger als 30 Minuten über einen ganzen Arbeitstag). Im Zusammenhang mit der Arbeit muss eine Gebrauchsanweisung auf Dänisch vorhanden sein, die darüber informiert, wie man das Handwerkzeug aufstellt, bedient und wartet.

Bohrmaschinen

Seien Sie darauf vorbereitet, dass der Bohrer sich festsetzen kann.

  • Vermeiden Sie es, den Sperrknopf zu benutzen.
  • Bohren Sie nicht in losen Werkstücken (die Werkstücke sollten in einer Spannkralle oder in einer Werkbank festgehalten werden).
  • Verwenden Sie möglichst Absaugung. Verwenden Sie immer Staubfilter, wenn die Verunreinigung nicht wirksam entfernt werden kann.

Rillenfräser

Wenn man in Mauerwerk Rillen fräst, entwickelt sich gesundheitsschädlicher Staub. Daher muss an den Rillenfräser eine Absauganlage angeschlossen werden.

elektrisk-haandvaerktoej-1-kap-3-tysk

Sie müssen während der Arbeit eine Staubmaske verwenden, wenn der Staub nicht wirksam aus der Atemzone entfernt werden kann.
Sie müssen auch Gehörschutz verwenden.

Putzmaschinen

Für Bandschleifmaschinen, Schwingschleifer und Exzenterschleifer gilt:

  • Verwenden Sie möglichst Absaugung.
  • Verwenden Sie immer Staubfilter, wenn die Verunreinigung nicht wirksam entfernt werden kann.

Putzmaschinen haben oft ein hohes Vibrationsniveau.

Winkelschleifer

Das größte Risiko bei Schleif- und Schneidemaschinen ist die Scheibensprengung,da Sprengstücke den Körper eines Menschen durchbohren können.

Scheibensprengung wird durch Folgendes hervorgerufen:

  • dass die Scheibe falsch festgespannt ist. Verwenden Sie korrekte Spannflansche und Zwischenlagen sowie eine korrekte Zuführung.
  • dass die Drehgeschwindigkeit größer ist als die, für die die Scheibe genehmigt wurde.
  • dass die Scheibe falsch verwendet wird und dass z.B. ein schiefer und/oder zu großer Druck besteht.
  • schlechte Abrichtung.
  • nachlässige Behandlung mit Stößen und Schlägen.

elektrisk-haandvaerktoej-2-kap-3-tysk

Sicherheitsbestimmungen beim Gebrauch von Winkelschleifern:

  • Ziehen Sie bei Scheibenwechsel den Stecker aus der Steckdose.
  • Verwenden Sie eine Scheibe, die zu der Maschine passt und die für die Drehzahl genehmigt ist.
  • Spannen Sie die Scheibe mit den korrekten Spannflanschen fest.
  • Prüfen Sie, ob die Scheibe ohne zu schlingern rotiert – bevor Sie sie in Betrieb nehmen.
  • Die vorgeschriebene Abschirmung muss aufgesetzt sein.
  • Drücken Sie nicht fest auf die Scheibe.
  • Setzen Sie die Scheibe keinem schiefen Druck oder einer anderen Einwirkung aus, die sie zerbrechen kann.
  • Verwenden Sie keine Schneidescheiben um zu schleifen und keine Schleifscheiben um zu schneiden.
  • Druckluftbetriebene Winkelschleifer müssen gegen eine zu hohe Drehzahl gesichert sein, die darauf zurückzuführen ist, dass sie an einen zu hohen Druck angeschlossen sind.
  • Verwenden Sie stets Gehörschutz.
  • Verwenden Sie stets Augenschutz, eine Brille mit Seitenschirm oder eine eng anliegende Brille.
  • Wenn Handschleifmaschinen Staub in gesundheitsschädlichen Mengen entwickeln, müssen sie über eine Absaugung verfügen.
  • Ziehen Sie lose hängende Schals o.ä. aus.
  • Legen Sie die Maschine vorsichtig hin, so dass die Scheibe keine Stöße bekommt.
  • Legen Sie die Maschine vorsichtig hin, so dass die Scheibe nicht nass wird.
  • In nassen Räumen und dort, wo die Erdverbindung besonders gut ist, sollte man nur Maschinen für Niederspannung (über Transformatoren) verwenden.

Bajonettsäge

Bei der Verwendung von Bajonettsägen besteht immer das Risiko, dass es zu Schnittwunden kommt, seien Sie daher beim Start und bei der Beendigung der Arbeitsaufgabe besonders aufmerksam.

  • Verwenden Sie stets Gehörschutz.
  • Verwenden Sie stets Augenschutz, eine Brille mit Seitenschirm oder eine eng anliegende Brille.
  • Beim Wechsel von Klingen – ziehen Sie den Stecker aus der Steckdose.

Handkreissägen

Handkreissägen müssen generell mit einem Spaltmesser ausgestattet sein. Bestimmte Typen von Kreissägen/Tauchsägen sind jedoch von dieser Forderung ausgenommen – aber es muss deutlich aus der Gebrauchsanweisung des Lieferanten hervorgehen, wenn auf ein Spaltmesser verzichtet werden kann.

  • Ein Spaltmeser muss aus Stahl (steif) mit einer Dicke bestehen, das der Schnittbreite entspricht (bei Hartmetallklingen muss es 0,3 mm kleiner als die Schnittbreite sein).
  • Das Spaltmesser muss genau so eingestellt sein wie stationäre Kreissägen.

elektrisk-haandvaerktoej-3-kap-3-tysk

  • Es muss ein fester Oberschirm vorhanden sein, der die Klinge auf der Anlegeplatte völlig bedeckt.
  • De Unterdeckung muss aus einem beweglichen Schirm bestehen, der die Klinge unter der Anlegeplatte ganz bedeckt.
  • Die Unterdeckung muss automatisch in die Sicherungsstellung zurückgehen, wenn Sie die Säge vom Werkstück entfernen (das müssen Sie vor jeder Inbetriebnahme und regelmäßig im Laufe des Arbeitstages überprüfen).
  • Beim Sägen müssen Sie mit Rücksicht auf den Rückschlag der Säge neben der Sägespur stehen.
  • Während des Sägens muss das Werkstück, eventuell mit Schraubzwingen o.ä., festgehalten werden.
  • Verwenden Sie Gehörschutz.
  • Bei staubenden Arbeitsaufgaben müssen Sie Handkreissägen verwenden, die an Absauganlagen angeschlossen sind, oder Schneidetische mit Absaugung verwenden. Sie müssen einen geeigneten Atemschutz verwenden, wenn die Staubkonzentration mit Hilfe von Absauganlagen nicht ausreichend reduziert worden ist.

Jugendliche unter 18 Jahren dürfen keine Handkreissägen bedienen, da die beweglichen und bearbeitenden Teile während des Betriebs nicht abgeschirmt sind.

Jugendliche unter 18 Jahren dürfen Handkreissägen nur bedienen, wenn dies im Zusammenhang mit einer qualifizierenden Ausbildung (z.B. als Lehrling) geschieht und wenn sie eine angemessene Schulung erhalten haben.

Überfräser

Es besteht die Gefahr schwerer Schnittverletzungen, wenn der Überfräser nicht angemessen verwendet und gewartet wird.

  • Ziehen Sie den Stecker aus der Steckdose, wenn Sie Fräsebits wechseln.
  • Verwenden Sie nur Fräsbits, die zu der Maschine passen.
  • Sorgen Sie dafür, dass Fräsbits vor der Benutzung korrekt angebracht sind.
  • Halten Sie die Maschine sauber, so dass alle Funktionen korrekt arbeiten.
  • Verwenden Sie Gehörschutz.
  • Verwenden Sie stets Augenschutz, eine Brille mit Seitenschirm oder eine eng anliegende Brille.