En ny version af håndbogen er netop udkommet.

Den nye håndbog findes dog kun som én samlet pdf lige nu. Vi forventer at være klar med en online version i løbet af efteråret.

Se den nye version af Håndbogen

Handschuhe

handsker-1-kap-6-tysk

Direkter Hautkontakt mit Schadstoffen kann zu Kontaktekzem führen. Säuren, Basen, Lösungsmittel, Reinigungsmittel und Schneidöle gehören zu den Stoffen, die die Haut besonders häufig reizen. Chromat, Epoxyprodukte, Konservierungsmittel und Nickel können alle zu Allergie und einzelne auch zu Hautkrebs führen.

So schützen Sie Ihre Haut:

  • Vermeiden Sie die Verwendung von Stoffen, die die Haut reizen oder
    Allergie hervorrufen können. Wenn es technisch nicht möglich ist, wählen Sie die Stoffe, die die Haut am wenigsten reizen.
  • Sorgen Sie dafür, dass die Haut nicht mit Schadstoffen und mit verschmutzter oder durchnässter Arbeitskleidung direkt in Berührung kommt.
  • Vermeiden Sie Handseife und Cremes mit unnötigen Zusatzstoffen wie z.B. Parfum. Wählen Sie Produkte mit vollständiger Warendeklaration.
  • Reinigen und waschen Sie die Hände nicht in stärkeren Mitteln als notwendig und vermeiden Sie es, das Ihre Hände sich längere Zeit hindurch im Wasser befinden.
  • Nehmen Sie Uhren, Ringe und Schmutz ab, bevor Sie mit der Arbeit beginnen.

Hautpflege

Man muss trockene und strapazierte Haut mit Creme behandeln. Das macht die Haut geschmeidig, bis die eigenen Funktionen der Haut wieder hergestellt sind.

Verwenden Sie eine Creme mit so wenig Zusatzstoffen wie möglich und meiden Sie Creme mit Desinfektionsmitteln, da dies an allgemeinen Arbeitsplätzen nicht erforderlich ist.

Schutzcremes, auch als „chemische Handschuhe“ bezeichnet, oder Hautpflegecreme kann nicht Handschuhe oder andere vorbeugende Maßnahmen ersetzen.

Wahl von Handschuhen

Fragen Sie Ihren Handschuhlieferanten, welche Handschuhe sich für die Arbeit, die ausgeführt werden soll, eignen.

Der Arbeitgeber ist dafür verantwortlich, dass die richtigen Handschuhtypen bei Arbeitsbeginn verwendet werden können.

handsker-2-kap-6-tysk

Es ist z.B. wichtig, dass der Handschuh die richtige Größe hat. Wenn er zu klein ist, kann dies den Blutkreislauf hemmen, und seine Fähigkeit, gegen Kälte oder Wärme zu isolieren, wird geringer.

Man kann Unterhandschuhe aus Baumwolle verwenden, um Feuchtigkeit aufzusaugen.

Schutz vor Chemikalien

Ein Schutzhandschuh kann Chemikalien nur während eines bestimmten Zeitraums abweisen, bis die Chemikalie durch den Handschuh gedrungen ist. Diese Zeit heißt Durchbruchzeit. Achten Sie darauf, dass dieser Zeitraum in dem ersten Augenblick beginnt, in dem der Handschuh mit dem Stoff in Berührung kommt – selbst wenn der Handschuh nicht schmutzig oder verunreinigt aussieht.

Eine bestimmte Handschuhart kann eine gute beschützende Wirkung gegen eine Chemikalie haben, aber nicht notwendiger Weise gegen eine andere, die dieser ähnelt.

Achten Sie darauf, dass Mischungen von Chemikalien manchmal andere Eigenschaften haben als man aufgrund der Kenntnis, die man von den Eigenschaften der einzelnen Komponenten hat, erwarten sollte.

Gefährliche Verwendung von Handschuhen

In manchen Situationen kann es gefährlich sein, Handschuhe zu verwenden. Dies gilt z.B. dann, wenn man mit rotierenden Werkzeugen arbeitet, wo die Gefahr besteht, dass das Werkzeug den Handschuh erfasst und die Hand mit hinein zieht.