Arbeitsschutzsystem

Es gibt drei wichtige Akteure, die die Entwicklung neuer Bestimmungen sowie die Auslegung des Arbeitsschutzgesetzes und geltender Bestimmungen beeinussen. Diese werden im Arbeitsschutzgesetz folgendermaßen beschrieben:

  •  Behörden (das dänische Beschäftigungsministerium und die dänische Arbeitsaufsichtsbehörde), die das Gesetz verwalten und dafür sorgen, dass die Un- ternehmen das Gesetz befolgen.
  • Das Tarifpartnersystem (der Arbeitsschutzrat und die elf Branchenarbeitsschutzräte), die aus Vertretern der Gewerkschaften und Vertretern der Organisationen der Unternehmensführer und Arbeitgeber bestehen. Das Tarifpartnersystem wird im Zusammenhang mit Änderungen der Arbeitsschutzgesetzgebung mit einbezogen und vermittelt der Unternehmensführung und Beschäftigten eine gute Praxis in Bezug auf den Arbeitsschutz.
  • Der Beschwerdeausschuss für den Arbeitsschutz, der Beschwerden über die Entscheidungen der Arbeitsaufsichtsbehörde behandelt. Der Ausschuss ist unabhängig. Der Vorsitzende wird vom Beschäftigungsminister ernannt, während die Mitglieder aus den Organisationen kommen.

Auch andere Institutionen können den Unternehmen laut Arbeitsschutzgesetz dabei helfen, Problemen mit dem Arbeitsschutz vorzubeugen.

arbejdsmiljoesystemet-kap-1-tysk

  • Die Arbeitsschutzorganisation ist die eigene Arbeitsschutzeinheit des Unternehmens, die die Führungsspitze bei der vorbeugenden Arbeitsschutzarbeit mit einbezieht.
  •  Die arbeitsmedizinischen Kliniken und Stationen in Krankenhäusern können untersuchen, ob Leiden oder Krankheiten auf die Arbeit zurückzuführen sind. Die Krankenhäuser können auch in Zusammenarbeit mit den mit den Unternehmen zur Vorbeugung der Schäden beitragen.
  •  Das nationale Forschungszentrum für den Arbeitsschutz (Det Nationale Forskningscenter for Arbejdsmiljø, NFA) führt Forschungs- und Entwicklungsprojekte durch, die den Behörden, Tarifpartnern und Unternehmen dabei helfen, Arbeitsschutzprobleme zu untersuchen und aufzuzeigen und bessere Methoden zur Vorbeugung zu entwickeln.
  •  Staatlich zugelassene und von der Arbeitsaufsichtsbehörde genehmigte Arbeitsschutzberater, die den Unternehmen beim Erfassen und Lösen von Arbeitsschutzproblemen helfen können.